Der Speleoclub Guano

Der Speleoclub Guano hat seinen Sitz in Nürnberg. Er wurde im Jahr 1994 gegründet und ist seitdem Mitglied im Verband der Deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V..

Ziel und Zweck des Vereins ist die Erforschung und der Schutz von Höhlen- und Karsterscheinungen im In- und Ausland. Dabei steht der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur, dem Karst, den Höhlen und deren Bewohner im Mittelpunkt aller Aktivitäten.
Unsere Mitglieder engagieren sich einerseits in vereinsinternen Projekten, gleichzeitig legen wir aber sehr viel Wert auf eine enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Organisationen, die sich auf ähnliche Art mit der Höhlenforschung auseinandersetzen.

Bei unseren Forschungen haben sich in den letzten 10 - 15 Jahren, zwei Schwerpunkte herauskristallisiert:

  • Die Bearbeitung der Höhlen des Karstgebietes A, Königstein
    Im Mittelpunkt steht dabei die systematische Bearbeitung des Karstgebietes. Dies soll erreicht werden, durch ein gründliches Absuchen der Oberfläche, durch die Erfassung und Dokumentation aller neu gefundenen Höhlen und durch die Ergänzung fehlender Dokumentationen altbekannter Höhlen. Diese Arbeiten erfolgen in Abstimmung mit dem HFA (Höhlenkataster Fränkische Alb).

  • Die Erforschung von Höhlen im österreichischen Tennengebirge, im Bereich der Röth
    Seit 13 Jahren forscht der Speleoclub Guano in den Höhlen rund um die Röth. Die Forschungsschwerpunkte waren bzw. sind die Höhlen Schwarzer Mann, Schneeloch, Trügerische Mäander und die erst 2012 entdeckte Felsbrückenhöhle. Die Forschungen werden in enger Zusammenarbeit mit dem Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg durchgeführt.

Die Faszination, die unterirdische Welten auf uns ausüben, führt uns seit vielen Jahren immer wieder in die interessantesten Karstgebiete Europas. Im Rahmen solcher Höhlenurlaube werden vor allem Frankreich und Slowenien regelmässig von uns besucht.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder, der Neumitglieder und Interessierter in alle Bereiche der praktischen Höhlen- und Karstforschung, des Höhlenschutzes, der ersten Hilfe und der Kameradenrettung. Dazu treffen wir uns regelmässig an der Breitensteinbäuerin oder an Felswänden, um gemeinsame Übungen abzuhalten.

Wer uns gerne kennen lernen möchte, den möchten wir herzlich zu unserem monatlichen Stammtisch in den blauen Affen einladen (siehe Termine) oder bitte direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Unser Vorstand setzt sich seit 01.03.2015 wie folgt zusammen:

Vorsitzender:     Frank Schlöffel
Stellvertreter:    Johannes Potzel
Schatzmeister:  Steffen